Sternzeichen Stier

Sternzeichen Stier

Allgemeines

Stier ist ein irdisches, festes Zeichen und wird beherrscht von Venus, die hier besonders ihre stoffgebundene, irdische Seite zur Auswirkung bringt. Daher kann bei Einzelheiten des Stier-Charakters auch Venus selbst befragt werden.


Charakter und Eigenschaften Stier

I. Bodenständigkeit

Dem Venus Einfluss haftet immer etwas von der irdischen Natur dieses Zeichens an. Meist findet man Sinn für Materielles: Dies äußert sich in einer Lebensklugheit, in gesundem Wunsch nach materiellem Besitz, Bedachtsein auf Verbesserung des Vermögensstande. Überhaupt liegt eine natürliche, praktische Auffassung in allen Dingen des täglichen Lebens vor. Stier steht in vielem mit zwei Beinen fest auf dem Boden. Der Sinn für Genüsse aller Art findet in Stier eine starke Ausprägung, er weiß die guten Dinge der Welt zu würdigen und zu finden.

Sinn für Behaglichkeit, gesicherte, ruhige Verhältnisse ebenso für gute Lebensführung, für schöne und harmonische Umgebung treten beim Stier mehr oder weniger früh in Erscheinung. Daneben findet man auch oft eine künstlerische Veranlagung, besonders für Singen, Musik und bildnerische Betätigung. Auch im Charakter kommt die Bodenständigkeit im Mitgefühl und in Herzlichkeit zum Ausdruck. Wenn der Stier auch nicht immer gutmütig ist, so ist er doch stets empfänglich für fremdes Leid und die Not anderer. Die nächstliegenden Fehler sind eine zu große Erdgebundenheit in den Zielen, sei es bezüglich der Genüsse oder bezüglich des Geldes. Eine gewisse Bequemlichkeit, ein Sichzufriedengeben, wenn es einem gut geht. Auch Trägheit ist mehr oder weniger stark ausgeprägt.
Praktischer Sinn äußert sich bei Stier in Realitätsbewusstsein und den Sinn fürs Gegenwärtige. Hiermit geht eine gewisse Wirtschaftlichkeit, Überlegtheit und Besonnenheit in wichtigen Lebensfragen Hand in Hand. Vorsicht, Genauigkeit und Verlässlichkeit sind Eigenschaften, die mehr oder weniger beim Stier zu finden sind. Die damit verbundenen Fehler sind: Ein zu starkes Ausgeprägtsein von praktischen Interessen, was in Verbindung mit dem Sinn fürs Materielle sich in ein nüchternes, rechnendes, nur auf Erwerb oder Genuss gerichtetes Handeln umwandelt.

Anlehnung und Fürsorge: Hier leistet Venus einen gewichtigen Teil für Stier. Geselligkeit und Wunsch nach engen Freunden ist bei allen Stiertypen zu finden. Der Stier verliebt sich schnell. In jüngeren Alter besteht daher immer die Gefahr, etwas allzu locker zu sein. Aber in späteren Jahren legt Stier sehr viel Wert auf seine Häuslichkeit. Stier-Frauen sind gute Mütter. Die Stier-Männer sind fürsorglich und lieben die Häuslichkeit.

II. Beharrlichkeit

Hier kommt die Natur des Stier zum Ausdruck, die das Erworbene festhält. Dies kann folgende Auswirkungen haben:

Standhaftigkeit in weitestem Sinne ist eine allgemeine Eigenschaft des Stier. Entweder zeigt sie sich als Widerstandsfähigkeit gegen fremde Einflüsse oder als Ausdauer im Beruf. Diese gute Seite wird aber oft durch die etwas zur Bequemlichkeit neigende Natur beeinträchtigt.

Zielbewusstsein: Eine begonnene Sache lässt Stier nicht so leicht im Stich. Überhaupt legt er eine gewisse Hartnäckigkeit und Zähigkeit an den Tag und erreicht dadurch seine Ziele, wenn auch oft nur langsam.

Trotz und Eigensinn sind die Auswirkungen der Standhaftigkeit auf die persönlichen Dinge. Hierbei gibt es alle möglichen Abstufungen bis zur ausgesprochenen Rechthaberei und Starrköpfigkeit. Im Allgemeinen ist mit Stier gut auszukommen, nur wenn man ihm zu sehr in die Quere kommt, wird er unbequem. Dann aber ist er auch nicht so leicht zu beruhigen und hält an seiner Meinung fest.

Konservativismus: Gegen alles Ungewohnte und Neue verhält sich Stier anfänglich etwas reserviert und kritisch. Ein naheliegender Fehler ist, dass Stier manchmal zu stark am Alten hängt und sich nur schwer davon losreißen kann oder nicht genug wirken lässt. Darunter fällt auch die Eigenschaft Erworbenes fest zu halten. Häufig findet man auch Sparsamkeit und ein Haushalten in den Finanzen. Diese Grundsätze werden am ehesten durchbrochen, wenn es sich um die eigene Person oder Genüsse aller Art handelt.

III. Nachhaltigkeit

Dies ist eine der Beharrlichkeit verwandte Eigenschaft. Sie ist jedoch nicht immer und bei allen Stieren so scharf ausgeprägt. Sie äußert sich in einer gewissen Gleichmäßigkeit des Charakters, der Zuneigungen und Bestrebungen. Auch eine gewisse Langsamkeit, Bedächtigkeit und Umsicht des Stier steht hiermit im Zusammenhang. Sei es, dass die Gefühle nur langsam, aber dann nachhaltig stark werden, sei es, dass sie danach aber auch schwer und langsam zu beruhigen sind. Die Kehrseite davon ist, dass Stier nachtragend sein kann, eventuell auch schwerfällig.